Würde Martin Luther Merkel wählen: Podiumsdiskussion in Potsdam

Würde Martin Luther Merkel wählen: Podiumsdiskussion in Potsdam

KONRAD-ADENAUER-STIFTUNG

POLITISCHES BILDUNGSFORUM BRANDENBURG

Datum: 17. November 2016, 18:30 Uhr

Ort: Villa Adlon, Am Lehnitzsee 1, 14476 Potsdam (Eine Besichtigung der Villa ist möglich)

Titel: Würde Luther Merkel wählen?

Ein Podiumsgespräch zwischen dem ehemaligen ZDF-Journalisten Dr. Wolfgang Herles und dem Historiker und Philosophen Dr. Klaus-Rüdiger Mai zu brennenden Fragen der Gegenwart. Moderation: Dr. Saskia Ludwig (MdL)

Nachdenken über Luther bedeutet Nachdenken über Deutschland, und die Auseinandersetzung mit Deutschland führt immer wieder zur Auseinandersetzung mit Martin Luther. Wird Deutschland aus Gründen der politischen Romantik aufgelöst, einer politischen Träumerei zuliebe, die so gern ein neues Deutschland schaffen möchten, wo man doch noch nicht einmal weiß, was das gegenwärtige Deutschland ist, noch weniger, warum man es überwinden soll, wo es doch vielen eine gute Heimat bietet? Angesichts der aktuellen Verwerfungen ist es höchste Zeit für eine rationale Politik, die aus historisch gewachsener Identität Interessen definiert und dementsprechend in der Realität handelt. Einen Ankerpunkt für diese neue politische Rationalität bildet Martin Luther.

Folge meinen Beiträgen via: