Podiumsdiskussion zu „Gehört Luther zu Deutschland“ in Hoppegarten

Freitag 23. Juni 20.00 Uhr im

GEMEINDESAAL HOPPEGARTEN

Lindenallee 14

15366 Hoppegarten

Podiumsdiskussion mit Dr. Dagmar Enkelmann (Vorsitzende der Rosa-Luxemburg-Stiftung), Dr. Bernd Krebs (EKBO), Hans Georg von der Marwitz (MdB) und Dr. Klaus-Rüdiger Mai; Moderation: Raymund Stolze

Ist Martin Luther überholt oder taugt er auch für das 21. Jahrhundert? Klaus-Rüdiger Mai, Dr. phil., Jahrgang 1963, Autor erfolgreicher biografischer Werke wie beispielsweise „Gutenberg“ oder „Dürer“ geht in seinem Essay „GEHÖRT LUTHER zu Deutschland?“ dieser Frage nach. Konkret und pointiert zeigt sein bei HERDER erschienener Band , dass gerade in Zeiten der Verunsicherung breiter Bevölkerungsschichten, die aktuell geprägt sind von Euro-Rettungspolitik, Islamdebatten und Flüchtlingskrisen nichts moderner und aktueller ist als Luthers radikales Denken. Was letztlich bedeutet, sich wie der Reformator einst heute mit vorurteilsfreiem Blick die grundsätzlichen Fragen zu stellen, um neue Antworten für unsere Wirklichkeit zu finden.<br/><br/> Die gemeinsame Reihe „Einfach Lesen!“ steht 2017 unter dem thematischen Motto „Ein entscheidendes Jahr“.

Lesung in Hoppegarten

Folge meinen Beiträgen via: